Deutscher Jugendfotopreis 2018

Danke für's Mitmachen

Der Einsendeschluss war am 15. März.
Deutscher Jugendfotopreis 2018: Freie Themenwahl & das Jahresthema »Ich und die Welt«

+

 
Fotogruppe LIRALE / Lina Momsen / The Alfred Fried Award

Wie sieht Frieden aus?

»Alfred Fried Photography Award 2018« & »The Children Peace Image of the Year«. Mitmachen bis 27. Mai 2018
© Lina Momsen / LIRALE (2017)

+

 

Deutscher Jugendfotopreis 2018: So geht's weiter

Der Deutsche Jugendfotopreis hatte am 15. März Einsendeschluss. In den nächsten Wochen werden wir die Printeinsendungen und Uploads für die Auswahlsichtungen vorbereiten. Die Jurysitzung findet am 29. und 30. Mai statt.  Die Benachrichtigungen werden Mitte Juni verschickt. Bis dahin halten wir euch auf dem Laufenden: über die Beteiligung, die diesjährige Jury, die Ausstellung auf der photokina und über Vieles mehr. Auf Instagram und Facebook gibt es stets die aktuellsten Infos. Und: auch wir sind schon total gespannt auf das Wettbewerbsjahr 2018 und drücken euch die Daumen. 

 

Wie sieht Frieden aus?

Kriege, Konflikte und schreckliche Erlebnisse: die Welt und die Medien sind voll davon. Wir glauben, dass es gerade deshalb wichtig ist, sich vorzustellen, wie Frieden aussieht – oder aussehen könnte. Und wir finden es auch wichtig, diese Bilder öffentlich zu machen. Bis 27. Mai 2018 könnt ihr eure Fotos beim Alfred Fried Photography Award, mit dem der Deutsche Jugendfotopreis auch dieses Jahr zusammenarbeitet, einreichen. Der Wettbewerb hat auch einen Bereich für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre. Alle Infos >>

 

Danke!

Der Deutsche Jugendfotopreis, der neben »Jugend forscht« und »Jugend musiziert« zu den traditionsreichsten Bundeswettbewerben zählt, wäre nicht möglich ohne unsere Partner, Sponsoren und Förderer. Als neue Sponsoren begrüßen wir WhiteWall und fotocommunity.

 

Events

Hall of Fame

Roman Schramm

»Die Fotografie ist ein wunderbares Instrument sich der Welt anzunähern.«

+

 

Hall of Fame

Julian Röder

»Bei Reportagefotografie muss man unheimlich aufpassen, nicht in Klischees zu verfallen...«

+

 

Hall of Fame

Viktoria Binschtok

»Ob analog oder digital, Collage oder Retusche: es gibt viele Möglichkeiten, um zum gewünschten Bild zu kommen.«

+

 

Hall of Fame

Wolfgang Stahr

»Lasst euch von euren Bildern überraschen!«

+