Sarah Lüder - Tripod
Tripod
Sarah Lüder - Baumhaus
Baumhaus
Sarah Lüder - Blockade
Blockade
Sarah Lüder - CopCamp
CopCamp
Sarah Lüder - Menschenkette
Menschenkette
Sarah Lüder - Gerodeter Wald
Gerodeter Wald

Serie: Dannenrod, Hessen, Germany

Sarah Lüder

Hannover, 19 Jahre

Deutscher Jugendfotopreis 2022
Freie Themenwahl | Altersgruppe C (16-20 Jahre)

 

Instagram    Interview     

   2 7

 
X

Interview

Wie bist du auf die Idee zu deiner Serie gekommen?
- Ich beschäftige mich oft mit sozialen Fragen und gesellschaftliche Strukturen und dazu gehören auch Proteste/Kämpfe und Bewegungen. Da ich den Protest im Dannenröder Forst erst seit dem Anfang der Rodungssaison begleitete, war ich Anfang September das erste Mal zu Besuch und mir wurde schnell klar, dass ich wiederkommen möchte.

Wie war die Atmosphäre vor Ort?
- Die Reihe entstand in den Tagen, als das letzte Barrio geräumt wurde. In den letzten Tagen waren kaum Leute, die ich zuvor gesehen hatte, was zum Teil normal war, aber es war anders als sonst. Ich wusste, auch das letzte Baumhaus wird fallen. Wann und wie, wusste ich noch nicht.

Was war dir wichtig, was möchtest du mit deinen Bildern vermitteln?
- Das Wachsen, das Leben, der Protest. Konsequenter Klimaschutz ist so essenziell und wird doch nicht ganz ernst genommen…

Was fasziniert dich an der Serie?
- Mich faszinieren die Atmosphäre und die Willenskraft. Auch bis zum Ende da zu sein, auch wenn die Autobahn gebaut wird. „Der Löwenzahn kommt immer durch“…

Wie ist die Serie entstanden?
- Das Fotografieren in Aktion war intuitiv. Natürlich versuchte ich, das Thema umfassend aufzunehmen, dennoch ging ich oft nach Gefühl, welche Dinge sich gerade richtig anfühlen. So war schnell klar, mit einer analogen Kamera fühle ich mich am wohlsten, da spare ich mir sogar das Aufladen eines Akkus.

Seit wann fotografierst du?
- Mit 16 Jahren wurde mein Interesse geweckt. Allerdings fotografierte ich nicht regelmäßig. Erst mit 18 Jahren beschäftigte ich mich intensiver mit dem Thema analoge und digitale Fotografie. Zum Teil durch Corona und den vorübergehenden Stillstand. Aber auch mein Freundinnenkreis veränderte sich.

Hast du Vorbilder in der Fotografie?
- Nicht wirklich, aber da mein Opa gerne die fotografierende Rolle in der Familie einnahm, übernahm ich die Rolle nach seinem Tod.

Wo und wem zeigst du deine Bilder?
- Bis jetzt habe ich nur wenigen Menschen meine Bilder gezeigt, warum kann ich schlecht sagen, vielleicht ist mein innerer Kritiker zu laut und mein Anspruch zu groß… Oder ich hatte noch keinen Grund gesehen, sie zu zeigen. Allerdings hätte ich Lust, daran zu arbeiten. Da es mir viel Spaß bereitet, sich mit verschiedenen Techniken auseinanderzusetzen.

Informierst du dich über aktuelle Fotografie und Technik?
- Ich probiere sehr gerne neue Techniken oder Stile, aber ich merke auch immer mehr, wie viel ich noch lernen kann, um meinen Umgang mit der digitalen Fotografie zu verbessern.

Woran arbeitest du gerade?
- Momentan befinde ich mich in einem Zirkus-Projekt in der Schweiz bis September, da ich mit einer Gruppe an einer Show arbeite.

 

 

Preisträgerfotos + 2022 + Alter: 16–20 Jahre