2 7 1

Gravity doesn`t stop me!

Tanja Tuyet Minh Dao

Trier, 15 Jahre

Deutscher Jugendfotopreis 2012
Next Level 2012

Preis 150 €

 
 

X

Interview

Wie bist du auf die Idee zu deinem Bild gekommen und worum geht es dir dabei?
- Eine Freundin hat mir einmal ein ähnliches Motiv aus dem Internet geschickt und ehrgeizig wie ich bin, habe ich mir gedacht, dass ich so etwas auch mal ausprobieren könnte. Dabei geht es mir in diesem Bild darum, dass in der Fotografie keine Grenzen gesetzt sind (daher auch der Name „Gravity doesn't stop me!“) und man seine Kreativität und Fantasie im stressigen Alltag nie vergessen sollte.

Wie ist dieses Bild entstanden? Welche Technik(en) hast du benutzt?
- Ich habe mich zuerst liegend abfotografiert und dann die anderen Gegenstände, dabei habe ich auch Dinge aus alten Fotos herausgenommen. Diese einzelnen Bilder habe ich dann als Ebenen in meinem Bildbearbeitungsprogramm geöffnet und mithilfe der Ebenenmasken habe ich mich selber bzw. die einzelnen Gegenstände „herausgemalt“.

Warum hast du dich dafür entschieden, genau dieses Bild einzusenden? Was fasziniert dich an ihm?
- Meiner Meinung nach ist es die Manipulation, die das Bild auszeichnet und solche Bildmontagen treten nicht häufig im Alltag auf, daher habe ich dieses Bild ausgesucht, um es einzusenden.

Seit wann fotografierst du? Und wie bist du zur Fotografie gekommen?
- Vor ungefähr zwei Jahren habe ich im Internet zufällig ein Motiv gesehen, das mich fasziniert hat und ich wollte unbedingt hinter die Bearbeitungstechnik kommen, so dass ich angefangen habe, mich mehr mit der Kamera, den Techniken und allem rund um die Fotografie zu beschäftigen und mich darüber zu informieren. Dabei habe ich mir so gut wie alles selber beigebracht.

Hast du Vorbilder in der Fotografie?
- Richtige Vorbilder in der Fotografie habe ich nicht, weil jeder Fotograf seinen eigenen Stil hat und daher beeinflussen sie mich alle auf die verschiedenste Art und Weise oder inspirieren mich.

Wo und wem zeigst du deine Bilder? Stellst du deine Fotos aus? Hast du eine Online-Galerie bzw. bist du in einer Foto-Community?
- Ich teile meine Bilder mit der ganzen Welt auf der von einer Freundin erstellten Facebook-Seite "Tanja Photography" und auf der weltbekannten Foto-Community Flickr.

Welche persönliche Bedeutung hat die Fotografie für dich?
- In der (digitalen) Fotografie sind, wie gesagt, keine Grenzen gesetzt und jeder kann sich neu entdecken, weil es so viele Bereiche in der Fotografie gibt. Ich lerne dabei, alles mit anderen Augen zu sehen und mehr auf Details zu achten, die das Bild entweder einzigartig machen oder zerstören können.
Außerdem gibt es Fotos, hinter denen es eine bestimmte Bedeutung gibt. Fotografie ist also eine Art, seine Gedanken oder Gefühle auszudrücken, so als würde man eine Geschichte schreiben oder etwas zeichnen. Man gewährt anderen Leuten einen Einblick in diese Gedankenwelt, ohne diese aussprechen zu müssen und ich denke, dass manches nur durch Bilder vermittelt werden kann, weil Worte manchmal nicht ausreichen oder weil man keine passenden Worte findet.
Dabei ist es aber ganz interessant, wie verschieden die Interpretationen eines Bildes sein können und wie unterschiedlich Leute manche Details oder das Konzept des Fotos aufnehmen.

X

2 Kommentare



Hammer :)
> Ernie, 13.12.13

Cool:) Wie gemacht?;)
> Coco, 8.9.12

Kommentieren

 

 

Preisträgerfotos + 2012 + Imaging/Next Level

 

Kontakt

Deutsches Kinder- und
Jugendfilmzentrum


Küppelstein 34, 42857 Remscheid

02191/794-238
jugendfotopreis@kjf.de

Kontakt, Impressum
Datenschutz

Sitemap

4 2

Veranstalter

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Gefördert von

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Weitere Förderer

photokina

 

Photoindustrie-Verband (PIV)