2 7 1

Elisabeth Schröder

Irmtraut, 16 Jahre

Deutscher Jugendfotopreis 2010
Next Level 2010

Prämie 150 €

 
 

X

Interview

-Wie bist du auf die Idee zu deinem Bild gekommen und um was geht es dir dabei?
--Es gibt da so ein Lied. Es heißt „Gap in the Fence“ von Enter Shikari - ein Satz darin ist „I've gotta get out of here“. Dieser Vers hat mich dazu gebracht, das Bild zu schießen. Manchmal fühlt man sich eingeengt und gefangen und will einfach nur fliehen, raus aus dem, was einen im Moment beschäftigt.

-Hat dein Bild einen Titel? Wie kam er zustande?
--Das Bild ist nach der Zeile aus dem oben genannten Lied benannt und heißt „I've gotta get out of here“ - „Ich muss hier raus“.

-Wie kamen all die Menschen wieder aus dem Karton? ;-)
--Die sind nacheinander wieder rausgehüpft. War ganz schön eng dadrin ;-)

-Wie ist das Bild entstanden? Welche Technik hast du benutzt?
--Das Bild wäre ohne zusätzliche Bearbeitung am PC so nicht entstanden. Da saßen natürlich keine Menschen drin, und die Öffnung der Box ist in Wahrheit gerade mal so groß wie ein Fußball. Den Karton habe ich zuerst einzeln fotografiert. Dann gab’s 3 Fotos per Selbstauslöser, in denen ich meine Arme ins Bild gestreckt habe. Am Computer habe ich die 6 Arme dann von mir ausgeschnitten und mit Hilfe von Ebenen in die Box reinkopiert.

-Warum hast du dich dafür entschieden, genau dieses Bild einzusenden? Was fasziniert dich an ihm?
--Ich habe es ausgewählt, da es meiner Meinung nach das Lied „Gap in the Fence“ gut wiedergibt. Ich hoffe, ich kann Menschen damit ansprechen, die das Gefühl, im Ungewissen gefangen zu sein, kennen.

-Seit wann fotografierst du? Und wie bist du zur Fotografie gekommen?
--Ich interessiere mich seit gut 2 Jahren für Fotografie und habe damit angefangen, irgendwelche Objekte aus der Umwelt zu fotografieren. Als ich im Internet auf die Online-Community deviantART gestoßen bin, habe ich mich mehr damit beschäftigt.

-Wo und wem zeigst du deine Bilder? Hast du eine Online-Galerie?
--Meine Bilder sind zum größten Teil im Internet zu finden, auf deviantART: www.lizheartcore.deviantart.com und flickr: www.flickr.com/photos/xlizphotography. Ansonsten zeige ich die Bilder Freunden.

-Welche persönliche Bedeutung hat die Fotografie für dich?
--Eine große. Jeden Tag begegnet man so vielen kleinen Dingen und macht Erfahrungen. Es gibt viele gute FotografInnen, die es schaffen, mich mit einfachen Alltagsszenen zu begeistern und zu inspirieren. In einem Foto kann man sehr viel von seinen Gedanken preisgeben. Da reicht auch manchmal nur das Bild ohne irgendeine Beschreibung. Man findet vielleicht Menschen, denen es im Moment genauso geht wie einem selbst. Und dieses Gefühl, welches ich bekomme, wenn ich mich in einem Bild wiedererkenne; ich möchte, dass es so anderen bei meinen Bildern geht.

X

4 Kommentare



hey das eine sehr sollte auch bei umsetzung..
also auf jeden Fall alles wundervoll ich liebe all deine Bilder nicht nur dieses hier und ich finde das was du mit dem bild zeigen willst kommt sehr gut zum ausdruck, besonders wenn man sich vorstellt wie eng es darin sein müsste..HILFE!
wow
> vanessa., 14.12.10

ideen sehr gut, umsetzung gut, elisabeth sehr sehr gut, gesamtpaket hervorragend.
> vanessa., 14.12.10

Sehr witzig! Viel Humor und etwas Geschick und man fabriziert solche tollen Fotos!
> Ana, 13.10.10

verdient, verdienter am verdientesten (:
Große Klasse, meine persönliche Gewinnerin ;)
> charlot, 3.9.10

Kommentieren

 

 

Preisträgerfotos + 2010 + Imaging/Next Level

 

Kontakt

Deutsches Kinder- und
Jugendfilmzentrum


Küppelstein 34, 42857 Remscheid

02191/794-238
jugendfotopreis@kjf.de

Kontakt, Impressum
Datenschutz


Sitemap

4 2

Veranstalter

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Weitere Förderer

Photoindustrie-Verband (PIV)

 

photokina