Deutscher Jugendfotopreis 2018

 

 

Die Basics

• Für alle bis 25 Jahre (Altersgruppen bis 10, 11-15, 16-20, 21-25)
• Für alle Themen und Motive
• Plus: Jahresthema »Ich und die Welt – Selfies und Selbstdarstellungen«
• Plus: Imaging & Experimente
• Preise: 11.000 € (Hauptpreise und Gruppenpreise: jeweils 500 €)
• Teilnahme: ab sofort bis 15. März 2018 (Upload oder Post)

 

Teilnahme per Upload

Ganz einfach ist die Online-Teilnahme. Registrier dich im Online-Portal, und lade dann die Fotos hoch. Bis zum 15. März 2018 kannst du die Bildauswahl jederzeit ändern und neuere Bilder hochladen.

 

Teilnahme per Post

Du kannst uns die Bilder auch »ganz analog« per Post zukommen lassen. Füll dafür den Online-Teilnahmebogen aus, oder druck den PDF-Teilnahmebogen aus und leg ihn den Bildern bei. (Wenn deine Bilder nicht prämiert werden, schicken wir sie natürlich zurück.)

 

Teilnahme-Infos

Wer kann teilnehmen

Alle bis 25 Jahre, die den Wohnsitz in Deutschland haben. Es gilt das Alter zum Zeitpunkt der Einsendung. Die Fotos werden in mehreren Altersgruppen bewertet. Darum haben junge und ältere Teilnehmende die gleichen Chancen.

Teilnehmen können auch Fotogruppen, Auszubildende und Studierende. Und natürlich auch Kinder, die bei der Einsendung gerne von den Eltern oder Lehrern unterstützt werden dürfen. Berufsfotografen dürfen nicht teilnehmen.

Melde dich an und schicke uns deine Fotos. Wir freuen uns!
Einsendeschluss: 15. März 2018

 

Themen & Umsetzung
Der Deutsche Jugendfotopreis hat drei Bereiche

Bereich 1: Freie Themenwahl
In diesem Wettbewerbsbereich ist wirklich alles möglich. (Alles außer Selbstporträts...) Wähle einfach deine besten Bilder aus. Ob aus dem Alltag mit Freunden und Familie, von Reisen, aus der Schule oder dem Arbeitsalltag. Ob Natur- und Tierfotos, Fotos von besonderen Orten oder Ereignissen. Ob gesellschaftskritische Fotos – oder Bilder, die einfach nur das schöne Leben zeigen. Ob dokumentarische Betrachtungen, Reportagen, künstlerische Inszenierungen oder originelle Schnappschüsse.

>> Maximal 6 Bilder/Arbeiten

Bereich 2: Jahresthema »Ich und die Welt – Selfies und Selbstdarstellungen«
Wie siehst du dich in der Welt? Mach ein Bild davon! Finde den Selbstauslöser an deiner Kamera. Oder noch einfacher: mach ein Selfie. Wir sind gespannt auf deine Selbst-Inszenierungen inmitten deines Universums. Solo oder in einer Gruppe, spontan oder künstlerisch komponiert.
Hast du Lust, dich noch intensiver auf das Thema einzulassen? Dann pack die Kamera auf’s Stativ und porträtiere dich in einer ausgewählten Umgebung, vor einem aussagekräftigen Hintergrund. Das kann zum Beispiel dein persönlicher Lieblingsort sein. Oder eben ein Ort, der für dich aus ganz bestimmten Gründen wichtig ist.

>> Maximal 6 Bilder/Arbeiten

Bereich 3: Imaging & Experimente
Hier kannst du mit der Fotografie experimentieren und neue Bildwelten gestalten. Dieser Bereich ist eine Spielwiese für »Fotografie plus X«. Für Fotografie plus Grafik-Design und Text. Für digitale Bild-Erfindungen, für mediales Cross-Over (z.B. In-Game-Fotografie) und animierte Fotos (Cinemagraphs, Live Fotos). Welche Technik und welche Apps du verwendest, entscheidest du. (Über nähere Angaben zu den Apps würden wir uns freuen.)

>>  Maximal 6 Bilder/Arbeiten

 

Gut zu wissen
Du kannst in einem, zwei oder allen drei Bereichen teilnehmen. Ordne die Bilder beim Upload oder bei der Einreichung per Post dem jeweiligen Bereich zu. Du kannst dich nicht entscheiden? Zum Beispiel, weil du animierte Selfies einschickst? Ok, dann schick die Bilder ausnahmsweise zu beiden Bereichen ein (Jahresthema und Imaging).

>> Das macht bis zu 18 Bilder. Nutze diese Möglichkeit!

 

Technik und so
Wir finden: Für die Qualität eines Fotos ist es nicht besonders wichtig, wie viele tolle Pixel ein Bild hat und mit welcher Kamera (Smartphone, Spiegelreflex, Webcam, Kompaktkamera, Polaroid usw.) es entstanden ist. Entscheidend ist die Stimmung, die rüberkommt und die Geschichte, die erzählt wird. Du kannst Einzelfotos und Serien einreichen sowie andere kreative Umsetzungen (Collage, Fotobuch usw.).

 

Mitmachen – so geht’s

Upload:
Das ist die schnellste Möglichkeit, um beim Deutschen Jugendfotopreis dabei zu sein.
Dateiformat: JPG / Größe bis 4 MB / Beim Upload kannst du zu den Fotos auch kurze Texte schreiben.

Print:
Natürlich kannst du uns deine Fotos auch ganz analog per Post zukommen lassen. Füllt dafür den Online-Teilnahmebogen aus, oder druckt euch den PDF-Teilnahmebogen aus und legt ihn den Bildern bei.

Bildformat max. 20x30cm. Bei besonderen Präsentationsformen (Foto-Collagen, Foto-Objekte, Fotobücher u.a.) ist kein Format festgelegt. Ausdrucke mit folgenden Angaben versehen: Vor- und Nachname · Anschrift · Schulart, Beruf · Geburtsdatum · DJF 2018 · Kategorieangabe (Jahresthema »Ich und die Welt« // Freie Themenwahl // Imaging & Experimente) · Bildnummer (bei Serien: genaue Reihenfolge) · Wenn gewünscht: Bild-/Serientitel · Ggf.: Stichwort »Fotoprojekt«

CD-ROM:
Der Upload funktioniert nur mit JPGs. Wenn du Foto-Animationen einschicken willst, verwende eine CD. Fülle ebenfalls den Teilnahmebogen aus und leg ihn ausgefüllt der CD bei.

 

Jury, Preisverleihung, Präsentation
Der Jury gehören Fachleute aus den Bereichen Fotografie und Bildung sowie Jugendliche und ehemalige Preisträgerinnen und Preisträger an. Im Bereich »Freie Themenwahl« werden die Fotos in unterschiedlichen Altersgruppen bewertet: bis 10, 11-15, 16-20 und 21-25 Jahre. Darum haben junge und ältere Teilnehmende die gleichen Chancen.
Preise für Foto-AGs: Für die besten Fotogruppen-Projekte von Schulen und Bildungseinrichtungen gibt es zusätzliche Projektpreise (Altersbereich bis 20 Jahre). Bitte Projektbeschreibung beilegen.
Die Präsentation der besten Fotos ist auf der photokina (Köln, 26. - 29. September 2018) geplant, ebenso die Preisverleihung.
Die nicht-prämierten Prints werden zurückgeschickt.


Rechtliches
Mit der Teilnahme versicherst du, dass du die eingereichten Fotos gemacht hast. Wenn dein Foto prämiert wird, behältst du selbstverständlich das Copyright und kannst das Bild weiterhin anderweitig verwenden (z.B. für andere Wettbewerbe). Das KJF darf als Veranstalter des Deutschen Jugendfotopreises die prämierten Fotos im Zusammenhang mit dem Wettbewerb verwenden (Print, Online, Ausstellungen usw.). Die abgebildeten Personen dürfen keine Einwände gegen eine Veröffentlichung haben. Die prämierten Arbeiten werden vom KJF im Deutschen Historischen Museum archiviert. Bei Bedarf stellst du uns die Dateien in optimaler Qualität zur Verfügung.

Kontakt:
Mail: jugendfotopreis@kjf.de
Instagram: deutscher_jugendfotopreis
Facebook: Deutscher Jugendfotopreis
Post: KJF · Deutscher Jugendfotopreis · Küppelstein 34 · 42857 Remscheid · Tel. 02191/794238

 

Einsendeschluss: 15. März 2018

Die Online-Teilnahme ist möglich bis 23:59 Uhr, bei Einreichungen per Post gilt der Poststempel.

 

Noch Fragen?

Wir haben die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Teilnahme am Fotowettbewerb zusammengestellt. Und wir sind jederzeit per Mail und Telefon erreichbar.

 

Rechtliche Hinweise

Wenn dein Foto beim Deutschen Jugendfotopreis prämiert wird, behältst du selbstverständlich das Urheberrecht und kannst die Bilder auch anderweitig verwenden (z.B. für andere Wettbewerbe). Die prämierten Arbeiten gehen in den Besitz des Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrums (KJF) über und werden von uns in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Historischen Museum (DHM) in Berlin archiviert. Der Veranstalter des Fotowettbewerbs – das KJF – darf die prämierten Fotos im Zusammenhang mit dem Deutschen Jugendfotopreis verwenden (Print, Online, Ausstellungen usw.). Die abgebildeten Personen dürfen keine Einwände gegen eine Veröffentlichung haben.

Die nicht-prämierten Prints werden zurückgeschickt.