2 7 1
Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6

Das Spielfeld

Klaus Eberlberger

Leipzig, 25 Jahre

Deutscher Jugendfotopreis 2006
Allgemeiner Wettbewerb | Altersgruppe C (16-20 Jahre)

Sachpreis Adobe CreativeSuite Premium
Adobe Systems

 
 

X

Jurybegründung

Mit Spiegelreflex und Malstiften hat sich Klaus Eberlberger an ein ziemlich ungewöhnliches Konzept rangewagt. Die Wortspiele mit Fußballbegriffen wie »Abseits« oder »Freistoß« werden alltäglichen Privatwelten gegenübergestellt. Gleich einer Spielanalyse zeigen sich ähnliche Motive in der eigenen Umgebung: Das Zimmer wird zum Spielfeld und die vier »Fußballgucker« zur 4er-Abwehrkette. Auch der Hund muss da zur »Auswechslung« herhalten.
Die Zeichnungen und Fotos verweisen auf den spielerischen Charakter des Konzepts. So zieht sich auch die Kombination von Text, Foto und Zeichnung optimal durch die ganze Arbeit. Die Serie besticht durch ihre originelle Idee und Umsetzung.

X

Interview

- Seit wann fotografierst Du?
-- Seit ich ein Teenager war.

- Wie bist Du dazu gekommen?
-- Als ich begriff, dass sich mittels der Fotografie alles mögliche sammeln lässt. Ich meine damit die Abbilder davon.

- Was hat Dich zu den Fotos, die jetzt beim Deutschen Jugendfotopreis prämiert wurden, gebracht? Wie bist Du auf das Thema gekommen?
-- Die Fotos sind bereits bei der letzten EM entstanden. Ich wollte mich und meine Umgebung bei einem Fußball-Großereignis im TV mit der Kamera beobachten. Es ist einfach interessant wie Menschen sich vor dem Fernseher verhalten, wenn ein spannendes Fußballspiel übertragen wird.

- Wie hast Du die Fotos gemacht?
-- Meine Fotos sind zum Großteil mit Selbstauslöser aufgenommen. Ich wollte mich in das Geschehen vor der Kamera mit einbinden. Also vom Spiel nichts verpassen! Die einzelnen Zeichnungen zu den jeweiligen Bildern sind von mir im Nachhinein zugefügt worden, weil ich noch deutlicher auf "Fußball im Fernsehen" hinweisen wollte. Die Zeichnungen sind an die Spielanalysen, wie man sie von Moderatoren nach dem Spiel, oder in der Pause kennt, angelehnt. In meinem Fall dienen sie aber mehr einer Analyse meiner Bilder.

- Versiehst Du Deine Fotos mit Titel/Text?
-- Jedes Bild trägt einen Fußballbegriff als Titel, den es speziell erklärt. somit entsteht zum Schluss ein kleines Fußball ABC.

- Welche Technik hast Du benutzt?
-- Analoge Kameratechnik für die Fotos, Stift und Papier für die Zeichnungen und zum Schluss den PC, um beides zusammen zu fügen.

- Wo bzw. wem zeigst Du Deine Bilder? Wie präsentierst Du Deine Fotos?
-- Meine Bilder präsentiere ich regelmäßig innerhalb meines Studiums in Form von Ausstellungen, Magazinen oder am PC.

- Hast Du eine eigene Homepage?
-- Nein...kommt noch.

- Hast Du Vorbilder in der Fotografie?
-- Ich habe keinen Star! Lieber versuch ich von allen Fotografen, auf die ich stoße, zu lernen.

- Was ist für Dich das Fotografieren? Welche persönliche Bedeutung hat Fotografie für Dich?
-- Fotografieren ist für mich ein schönes Gefühl. Ich fühle mich durch sie erfüllt.

- Malst Du, schreibst Du auch, machst Du Musik oder Videos?
-- Ja.

- Was sagen Deine Freundinnen/Freunde, Lehrer, Verwandten, Eltern dazu, dass Du
fotografierst?
-- Alle die davon wissen wünschen mir viel Glück, doch freuen sie sich immer, wenn ich ihnen meine neuesten Arbeiten zeige.

- Hast Du Kontakt zu anderen (jungen) Fotografen, arbeitest Du allein oder auch mal in einem Team?
-- Das hängt ganz von der Arbeit ab, aber am liebsten arbeite ich allein.

- Ist das Fotografieren ein Hobby oder könntest Du Dir vorstellen, mit Fotografie später beruflich zu arbeiten?
-- Momentan studiere ich Fotografie. Danach möchte ich davon leben können.

X

2 Kommentare



super coole idee hab n bisschen gebraucht bis ich das verstanden hab ... gefällt mir echt gut
> sophia i., 18.11.07

Brilliant!!!! Grüsse Marius.
> Marius Knatteck, 2.4.07

Kommentieren

 

 

Preisträgerfotos + 2006

 

Kontakt

Deutsches Kinder- und
Jugendfilmzentrum


Küppelstein 34, 42857 Remscheid

02191/794-238
jugendfotopreis@kjf.de

Kontakt, Impressum
Datenschutz


Sitemap

4 2

Veranstalter

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

weitere Förderer

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS)

 

Photoindustrie-Verband (PIV)