2 7 1
Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

Sound um Bathuan

Aus der Serie: Der Sound unseres Lebens… der uns täglich umgibt, den wir fühlen und ausstrahlen.

Medien AG, Janusz-Korczak-Grundschule

Duderstadt, Ø 10 Jahre

Deutscher Jugendfotopreis 2016
Jahresthema: Sound in Sicht

Prämie 200 €

Homepage

 
 

X

Interview

Teilnehmer:

Das Jahresthema lautete „Sound in Sicht“. Hattet ihr hierzu spontan eine Idee?
- Spontan wurde uns bewusst, dass Sound sehr vielfältig sein kann. Wir wollten einen persönlichen Bezug herstellen, da jeder den Sound um und von sich anders wahrnimmt und beschreibt.

Was war euch wichtig, worum ging es euch?
- Uns war es wichtig, mit unseren Bildern zu zeigen, dass jeder Einzelne von seinem eigenen Sound umgeben ist, einem Sound, der uns begleitet und so ein Teil unserer persönlichen Ausstrahlung ist. Aber auch, dass wir alle den Sound in unserer Umgebung anders wahrnehmen. Das wird auch an der Vielfältigkeit der Bilder erkennbar.

Wie sind die Bilder entstanden? Welche Technik(en) habt ihr benutzt?
- Zuerst haben wir uns Bildmotive passend zum Thema „ Sound“ ausgesucht. Diese Motive stellen dar, welche persönliche Sicht jeder Einzelne von unserer Gruppe zu seinem eigenen Sound hat. Diese ausgesuchten Bilder haben wir als Hintergrund für unsere endgültigen Fotos genommen. Nun posierten wir nach unseren eigenen Vorstellungen vor unserem Hintergrund und wurden von den anderen Gruppenmitgliedern in unserer Soundwelt fotografiert. Zum Schluss suchten wir die Bilder aus, welche im Zusammenspiel von Hintergrund, unserer Position und dem, was wir ausdrücken wollten, am besten passten.

Welcher Teil der Arbeit hat am meisten Spaß gemacht?
- Am meisten hat uns das Positionieren vor unseren selbst gewählten Hintergründen gefallen. Wir waren erstaunt, was für unterschiedliche Motive dabei herauskamen. Und jedes Bild hatte somit eine eigene Geschichte.

Warum habt ihr genau diese Bilder ausgesucht? Was fasziniert euch an ihnen?
- Wir haben spontan entschieden, mit welchen Bildern wir uns am wohlsten fühlen, die Bilder, welche widerspiegeln, wie wir uns unseren eigenen Sound vorstellen und wie wir Sound um uns herum wahrnehmen.

Wo und wem zeigt ihr die Ergebnisse eurer Gruppenarbeiten?
- Die Ergebnisse wurden im Rahmen des „Tages der offenen Tür“ in einem Film über unsere AG an unserer Schule gezeigt. Außerdem sind unsere Bilder auch auf der Schulhomepage:
www.janusz-korczak-grundschule-duderstadt.com zu sehen.

Andreas Haas (Leitung):

Wie kam die Idee zur eingesandten Arbeit zustande?
- Bei der Auseinandersetzung mit dem Thema „Sound in Sicht“ merkten wir schnell, dass jedes Kind unserer Fotogruppe einen anderen Bezug zu Sound hat. Jeder für sich nimmt ihn anders wahr und definiert ihn für sich zu seiner eigenen, ganz persönlichen Soundwelt. Diese ganz individuellen Soundwelten um uns herum wollten wir auf den Bildern der Kinder darstellen.

Wie ist die Serie entstanden? Welche Technik(en) wurde benutzt?
- Für ihre Soundwelten suchten sich die Mitglieder der Fotogruppe ein ganz persönliches Bild zum Thema Sound aus, welches wir mittels Beamer auf ein Activ-Board projizierten. Mit diesem Hintergrundbild hat sich jedes Kind seine eigene Welt erschaffen, eine Welt voller Sound, den es selbst ausstrahlt und den es in seinem Umfeld wahrnimmt. In diese Projektionen verschiedener faszinierender Welten positionierten sich die Kinder nach ihren individuellen Vorstellungen und wurden so durch eine gelungene Symbiose von Projektion und sich selbst zu einem wesentlichen Teil ihrer neu erschaffenen Soundwelt.

Wie ist das Schulprojekt abgelaufen?
- Dieses Projekt fand im Rahmen der Medien-AG des Ganztagszweiges unserer Grundschule statt.

Seit wann existiert die Fotogruppe? Seit wann werden Fotoprojekte durchgeführt?
- Jedes Jahr gibt es eine neue Fotogruppe, da mit Beginn eines neuen Schuljahres die AG´s neu belegt werden können. Die Medien-AG besteht seit vier Jahren. Genauso lang führen wir im Rahmen der AG neben anderen spannenden Projekten auch faszinierende Fotoprojekte durch.

Welche fachliche Bedeutung hat die Fotografie für Sie?
- Neben vielen positiven Aspekten aus der Medien-AG schafft es im Speziellen die Fotografie, die Kinder dafür zu begeistern, sich selbst, ihre Familie, Freunde, ihre Stadt mit den vielen Charakteren sowie die Vielfalt der Natur ganz individuell mit der Kamera neu zu entdecken und andere Menschen mit dieser ganz persönlichen Sicht zu begeistern.

Wie wurden Sie auf den Deutschen Jugendfotopreis aufmerksam?
- In den letzten Jahren habe ich den Deutschen Jugendfotopreis im Internet verfolgt. Innerhalb unserer Fotogruppe haben wir die vielseitigen Wettbewerbsbeiträge bestaunt und uns an der Abstimmung im Internet beteiligt. Das hat uns neugierig gemacht, es dieses Jahr auch zu versuchen.

X

Kommentieren



Gib den ersten Kommentar zu diesen Bildern ab!

Kommentieren

 

 

Preisträgerfotos + 2016 + Jahresthema

Übersicht Jahresthemen

 

Kontakt

Deutsches Kinder- und
Jugendfilmzentrum


Küppelstein 34, 42857 Remscheid

02191/794-238
jugendfotopreis@kjf.de

Kontakt, Impressum
Datenschutz


Sitemap

4 2

Veranstalter

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

weitere Förderer

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS)

 

Photoindustrie-Verband (PIV)