2 7 1

Luftballon

Hugo Hohmann

Berlin, 7 Jahre

Deutscher Jugendfotopreis 2016
Allgemeiner Wettbewerb | Altersgruppe A (bis 10 Jahre)

2. Preis 400 €

 
 

X

Jurybegründung

Bunte Luftballons gehören zu jeder Geburtstagsfeier: Man kann sie anmalen, verformen, fliegen lassen und zum Platzen bringen. Oder man lässt sie gekonnt an der Wand schweben, wie es Hugo Hohmann kunstvoll gelungen ist. Auf seinem originellen Einzelbild wirkt der fliederfarbene Luftballon nicht mehr wie ein Luftballon, sondern nur noch wie eine Form und Fläche, die sich von einer weißen Wand abhebt. Blitzlicht und Schattenwurf bringen zusätzliche Spannung ins Motiv. Auf diese Weise verwandelt Hugo Hohmann einen alltäglichen Gegenstand in ein fantastisches Bild.

X

Interview

Wie bist du auf die Idee zu deinem Bild gekommen?
- Ich bin auf die Idee gekommen, weil ich meiner kleinen Schwester etwas zeigen wollte: dass ein Luftballon einfach so an der Wand bleiben kann. Und dann hab ich ein Foto gemacht.

Was war dir wichtig, worum ging es dir dabei?
- Das kann man nicht beschreiben, das weiß ich nicht.

Wie ist das Bild entstanden? Welche Technik(en) hast du benutzt?
- Der erste Trick war, einen Luftballon an der Wand zu reiben und dann loszulassen. Aber mit Gefühl. An der Kamera habe ich die Blitzfunktion eingestellt.

Was ist mit dem Luftballon später passiert?
- Einen halben Tag lang ist er hängengeblieben! Dann hab ich ihn meiner kleinen Schwester gegeben.

Warum hast du genau dieses Bild ausgesucht? Was fasziniert dich an ihm?
- Ich finde an dem Bild gut, dass man merkt, dass es nicht geht, aber dass es gleichzeitig auch wie-der doch geht. Das ist nicht so selbstverständlich. Man weiß: Das kann doch nicht einfach so an der Wand haften. Aber man sieht, dass es doch funktioniert.

Seit wann fotografierst du? Wie bist du zur Fotografie gekommen?
- Meine große Schwester fotografiert, und als ich eine alte Kamera von ihr gekriegt habe, fing ich damit an. Da war ich fünf Jahre alt.

Was fotografierst du am meisten? Welche Motive, bei welchen Gelegenheiten?
- Spring-Fotos mit Selbstauslöser, Sportfotos allgemein, Unterwasserfotos.

Hast du Vorbilder in der Fotografie?
- Nein.

Welche persönliche Bedeutung hat die Fotografie für dich?
- Für mich ist Fotografie etwas, das einen ständig begleitet. Manchmal im Hinterkopf, aber manchmal in der vordersten Ecke.

Wo und wem zeigst du deine Bilder? Stellst du deine Fotos aus?
- Meiner Familie, meistens zuhause auf dem Bildschirm.

Wo findet man deine Bilder im Internet?
- Nirgends.

Wie wurdest du auf den Deutschen Jugendfotopreis aufmerksam?
- Weil meine Schwester schon zweimal Preisträgerin war.

X

2 Kommentare



....das sollte ein ! Die drei ??? Haben sich dort hineingemogelt???? Aber genauso spannend wie Geschichten der Bücherserie die drei ??? Ist auch das Foto???? Passt dann also auch wieder. Hugo, weiter so????
> Arne Buhrdorf, 8.10.16

Aufgeladen, sehr gut????
> Arne Buhrdorf, 8.10.16

Kommentieren

 

 

Preisträgerfotos + 2016 + Alter: bis 10 Jahre

 

Kontakt

Deutsches Kinder- und
Jugendfilmzentrum


Küppelstein 34, 42857 Remscheid

02191/794-238
jugendfotopreis@kjf.de

Kontakt, Impressum
Datenschutz


Sitemap

4 2

Veranstalter

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Weitere Förderer

Photoindustrie-Verband (PIV)