zum Anfang des Inhalts


| preisträger | best of 2012 | allgemeiner wettbewerb | altersgruppe d (21-25 jahre) |

Übersicht Preisträger 2012Altersgruppe AAltersgruppe BAltersgruppe CAltersgruppe DSonderthemaNext LevelHilfe zum Bewerten

Bild 1
30 Bewertungen / im Schnitt 2,63 von 5 Punkten
Bild 2
19 Bewertungen / im Schnitt 2,53 von 5 Punkten
Bild 3
30 Bewertungen / im Schnitt 3,30 von 5 Punkten
Bild 4
57 Bewertungen / im Schnitt 3,18 von 5 Punkten
Bild 5
33 Bewertungen / im Schnitt 3,18 von 5 Punkten
Bild 6
26 Bewertungen / im Schnitt 3,04 von 5 Punkten

Marius Maasewerd, 23
Hannover

Serie: "Blessed Care"
Preis 150 ÔéČ

ÜbersichtBild 1Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5Bild 6


 
Du kannst jedes einzelne Foto in der Einzelansicht bewerten, indem Du einen der Punkte rechts unten anklickst
Interview

Wie bist du auf die Idee zu deiner Serie gekommen und worum geht es dir dabei?
- Auf die Idee, in Mandeni zu fotografieren, bin ich durch einen Kollegen gekommen. Er kennt Pater Gerhard, der die Station vor Ort aufgebaut hat und leitet, sehr gut, so ist der Kontakt zustande gekommen. Bei der vorangehenden Recherche erschreckten mich die Bedingungen vor Ort sehr und ich will mit meiner Serie andere Menschen darauf aufmerksam machen.

Wie sind die Bilder entstanden? Welche Technik(en) hast du benutzt?
- Die Arbeit ist digital mit einer Nikon D700/24-70mm entstanden. Bearbeitet wurden die RAW-Dateien mit Lightroom.

Warum hast du dich daf├╝r entschieden, genau diese Serie einzusenden? Was fasziniert dich an ihr?
- Wie schon eingangs beschrieben, m├Âchte ich mit meinen Fotos andere Menschen auf die Verh├Ąltnisse in Mandeni aufmerksam machen.
Faszinieren tut mich die Ruhe und Distanz in den Bildern.

Seit wann fotografierst du? Und wie bist du zur Fotografie gekommen?
- Ich fotografiere etwa seitdem ich 16 bin. Angefangen mit Sportfotografie und zurzeit studiere ich in Hannover Fotojournalismus und Dokumentarfotografie.

Hast du Vorbilder in der Fotografie?
- Wirkliche Vorbilder habe ich keine. Jedoch faszinieren mich zurzeit die Arbeiten von John Gossage und Laurenz Berges. Ihre Arbeitsweise, dass die Fotos mehr Fragen aufwerfen sollen, als sie beantworten k├Ânnen, interessiert mich sehr.

Wo und wem zeigst du deine Bilder? Stellst du deine Fotos aus? Hast du eine Online-Galerie bzw. bist du in einer Foto-Community?
- Meine Sportbilder werden in Magazinen und Werbung gezeigt. F├╝r meine Reportage/ Dokumentarfotografien habe ich noch keine Plattform. Eine Website ist zurzeit im Aufbau und wird hoffentlich zum Photokina-Start online sein.

Welche pers├Ânliche Bedeutung hat die Fotografie f├╝r dich?
- Fotografie bedeutet f├╝r mich, mit Bildern Geschichten zu erz├Ąhlen und Ver├Ąnderungen festhalten zu k├Ânnen.